Whitepaper: Erfahrungswissen sichern, aber wie?

Wissen ist das Gold des 21. Jahrhunderts. Das gilt insbesondere für das über Jahre hinweg erworbene Erfahrungswissen, das in den Köpfen der Mitarbeiter schlummert. Doch genau dieses implizite Kapital ist in Gefahr. Grund dafür ist vor allem der demografische Wandel. Die erste große Pensionierungswelle der so genannten Baby Boomer steht unmittelbar bevor. In den Unternehmen besteht folglich dringender Handlungsbedarf. Doch wie kann man den Erfahrungsschatz seiner Mitarbeiter überhaupt heben? Welche Methoden gibt es, das wertvolle implizite Wissen zu dokumentieren und für die nachfolgenden Mitarbeiter aufzubereiten? Antworten erhalten Sie im kostenlosen Whitepaper „Erfahrungswissen sichern, aber wie?“.

Bitte füllen Sie alle mit (*) versehenen Felder aus.

Aktuelles

  • Lesetipp: Wissensmanagement im Personalwesen
  • EU-Datenschutz-Grundverordnung: Brisanz erkannt, Gefahr gebannt?
  • Unternehmen rechnen mit steigendem Personal- und Ressourcenbedarf für Social Media
» zu den News

Kontakt

Steinbeis-Beratungszentrum Wissensmanagement

AUGSBURG – Dipl.Kfm. Oliver Lehnert

Telefon: +49 (0)821 34973 - 41
E-Mail: oliver.lehnert@stw.de

KÖLN – Dipl.Kfm. Wolfgang Scharf

Telefon: +49 (0)221 2806486 - 0
E-Mail: wolfgang.scharf@stw.de

GRAZ – Christina Stoisser, BSc MSc

Telefon: +43 (0)664 3806777
E-Mail: christina.stoisser@steinbeis.at

© 2017 Steinbeis-Beratungszentrum Wissensmanagement